1. Sieg der U14 im Basketball

Am 25.10.2015 spielte unsere U14 in der Sporthalle der Südschule gegen den Tabellenführer Risse Baskets Soest.
Das erklärte Ziel war es, gegen die als sehr stark eingestuften Soester eine gute Figur zu machen, möglicht lange Paroli zu bieten und Trainingsinhalte umzusetzen.Es sollte anders kommen.
Personell in Bestbesetzung gingen wir sehr beherzt ins Spiel und konnten durch Treffer von Jan Mölleney, Chiara Wilke und dem wie gewohnt starken Julian Wosnitza das erste Viertel äußerst überraschend mit 10:4 für uns entscheiden. Möglich wurde dies durch unsere gewohnt starke Aufbauarbeit unter Moritz Lübbert und Einar von Voss, die durch ihr gutes Zusammenspiel das Spiel sehr gut öffnen konnten und vor den Augen der Zuschauer immer wieder gute Pässe in die Spitze spielen konnten.
Nach dem ersten Viertel entstand ein leichter Bruch im Devensivspiel wordurch es Risse Baskets gelang das Spiel in ein 12:16 zu verwandeln. Das Spiel kippte merklich.
Im dritten Viertel trat in der Südkamener Manschaft ein Prozess ein, den wohl nur wenige für möglich hielten. Nicht nur das der Angriff, getragen durch Aufbauspieler (Moritz Lübbert, Einar von Voss) und Flügelspieler (Mika Schaumann,Lara Samson, Alexander Breuing, Charlotte Göpfert, Luca Hedtke, und Lena Manke) schnell in die Spitze gelangte, wo die unglaublich gute Reboundarbeit der Center (Julian Wosnitza, Chiara Wilke und Jan Mölleney) perfekt ansetzen konnte, auch die nahezu perfekte Arbeit gegen den Ball war besonders gut.Durch die sehr guten Einwechselspieler Charlotte Göpfert und Alexander Breuing konnte unser Spiel grandios verstärkt werden.
Der Vergleich klingt stets etwas holzig, doch lässt sich von der Devense getroßt sagen:
Die Verteidigung stand wie eine Wand. Besonders Luca Hedtke konnte seine, teils deutlich größeren, Gegenspieler durch sein gutes Stellungsspiel zur Weißglut bringen. Auch Lena Manke und Lara Samson hielten ihre Gegenspieler grandios in Schach. Die Reboundarbeit von Chiara Wilke und den stark kämpfenden Jan Mölleney und Mika Schaumann ermöglichte es uns unseren Rückstand auf 24:28 zu verkürzen.Grandios war hier das Zusammenspiel der Spieler Moritz Lübbert und Einar von Voss die durch schnelle Ballstafetten durch die Verteidigung Soests brechen konnten. Durch die gute Teamleistung konnten wir uns auf ein 32:32 in der letzen Spielminute ranarbeiten. Hier trat die überlegene Klasse unseres Topscorers (18 Punkte) Julian Wosnitza hervor der den Ball nach hervorragender Vorarbeit von Einar von Voss in der letzen Spielminute im Korb versenken konnte. Die Halle stand. Nach dem gescheiterten Gegenangriff der Soester waren noch 1,6 Sekunden auf der Uhr, die, nach unserem Einwurf, praktisch direkt vorbei waren.
Der erste Sieg unseres jungen Teams war perfekt. Der Tabellenletzte schlägt den Tabellenersten in einem packenden Spiel verdient mit 34:32 und ein glücklicher Trainer möchte sich hiermit bei seinem Team für diese super Leistung bedanken!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: